Neues HLF10

HLF10_Beschriftet

Neues Feuerwehrfahrzeug HLF 10 für die Freiwillige Feuerwehr Lörzweiler

Wegen der Corona Pandemie weitgehend unbemerkt von unserer Dorfgemeinschaft erhielt unsere Feuerwehr am 1. April ein neues Feuerwehrfahrzeug. Das ersetzte Fahrzeug, ein altes LF8 vom Anfang  der  90iger  Jahre, wurde durch ein modernes s.g. Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ersetz.

Unsere sehr aktive und mit hervorragend ausgebildeten Kameradinnen und Kammeraden besetzte Wehr erhält mit diesem Fahrzeug ein wirkungsvolles Instrument, unserer Bevölkerung auch in schwierigen Situationen effektiv Hilfe leisten zu können.

Besonders bedanken möchte sich die Ortsgemeinde bei der VG Bodenheim unter Leitung von Dr. Robert Scheurer, dem Land Rheinland-Pfalz und dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lörzweiler für die Bereitstellung der Mittel.

Nachdem wegen der Pandemie Beschränkungen leider alle Feierlichkeiten rund um die Einweihung des Fahrzeuges verschoben werden mussten, freuen wir uns um so mehr auf den Tag, an dem diese mit allen Einwohnern nachgeholt werden kann, denn wir alle freuen uns mit unserer Feuerwehr über diesen hochkarätigen Nachwuchs im Stall!

 

Hier einige Eckdaten des neuen Fahrzeuges:

Fahrzeugtyp: HLF= Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Ausgerüstet zur Brandbekämpfung und Technischer Hilfeleistung größeren Umfangs.

Besatzung Gruppenstärke, 9 Mann.

Löschwassertank mit 1000 Liter Inhalt.

Gesamtgewicht: 14 Tonnen.

Der Förderverein hat sich mit 65000€ an der Beschaffung beteiligt.

Mehr aktuelle news

Zuschuss_Hohberghalle
Lörzweiler News

Landeszuschuss für Lörzweiler Mehrzweckhalle

Landeszuschuss für Lörzweiler Mehrzweckhalle Am 6.August überbrachte der rheinland-pfälzische Innenminister Lewentz persönlich den Bewilligungsbescheid. Lörzweiler bekommt vom Land für den Neubau einer Mehrzweckhalle 2,1 Millionen € als Zuschuss zu den Baukosten für die neue Halle. Erfreut nahm Ortsbürgermeister Haub den Bewilligungsbescheid entgegen und bedankte sich dafür, dass das Land den Neubau mit dem höchstmöglichen Förderbetrag

Scroll to Top